Kleine Atemübung für zwischendurch

Kleine Atemübung für zwischendurch zum entspannen oder beruhigen bei Ärger, Angst oder Anspannung.

Diese kleine Übung kannst du immer und überall durchführen. Jedoch gilt wie bei allen hier vorgestellten Techniken: Entspannungs- und Atemübungen bitte nicht beim Autofahren ausführen oder während Tätigkeiten, die deine volle Aufmerksamkeit erfordern.

Jetzt zur Übung:

Atme ein und zähle dabei bis 3 oder 4, je nachdem wie lang Deine Einatemphase ist.

Dann atme langsam und vollständig aus und zähle dabei doppelt so lange also bis 6 oder 8.

Noch einmal: Einatmen..1.2.3.4.., ausatmen 1.2.3.4.5.6.7.8.

Du solltest hierbei langsame und tiefe Atemzüge nehmen. Bereits nach 2-3x ein- und ausatmen wirst du feststellen, dass deine Anspannung oder dein Ärger deutlich kleiner geworden ist.

Ich nutze diese Übung häufig in Situationen wo ich Ärger oder Sorge aufsteigen spüre, oder während Wartezeiten vor wichtigen Terminen.

Wenn dir diese Übung gefällt und du sie für dein Wohlbefinden erfolgreich einsetzen kannst, freue ich mich sehr über einen Kommentar.

In diesem Sinne: „Einfach gelassen bleiben!“

Schreibe einen Kommentar